Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > torwart.de-HAUTNAH > Profis 2016/17 > Paderborn: L. Kruse

Lukas Kruse (Paderborn): „Die Entwicklung ist nun einmal Realität“

von T.Schlitzke


L. Kruse (Foto. Firo)

Wie schnell es im Profifußball gehen kann, hat Lukas Kruse erlebt. Dem schnellen Aufstieg in die Bundesliga folgte der umso schnellere Absturz in die 3.Liga und auch dort läuft es rund. Torwart.de hat mit dem Torhüter darüber gesprochen.

Die Realität schaut bitter aus. Aktuell nur Platz 19. In der dritten Liga. Paderborn, der Verein der vor knapp zwei Jahren noch gegen Bayern München und Borussia Dortmund in Deutschlands höchster Spielklasse überraschte, kämpft momentan gegen den absoluten Absturz aus dem Profibereich. Spiegel-Online schrieb vor einigen Jahren mal einen Text mit der Überschrift: "Das ist derzeit Deutschlands beste Fußballmannschaft". Das war zugegeben etwas wagemutig getitelt, aber der SC Paderborn war an diesem 22. September 2014 tatsächlich Tabellenführer der Fußballbundesliga.“ Einer, der diese Entwicklung ganz nahe miterlebte, war Lukas Kruse, der Torwart der Paderborner. Mit guten Leistungen trug er zu den Aufstiegen bei. Ganz am Anfang unseres Gespräches fragen wir den Torwart, ob das alles eigentlich für ihn wie ein Traum erscheint – vor kurzem noch in der Bundesliga und heute um den Absturz kämpfend. Der Keeper antwortet darauf sehr nüchtern, wie er gegenüber torwart.de erklärt: „Nein, die Entwicklung ist nun einmal Realität.“ Erklärungen dafür hat er selbst nicht: „Nein, im Fußball gehen die Entwicklung manchmal sehr schnell. Wir setzen jetzt alles daran, rechtzeitig die Kurve zu kriegen.“ Und die aktuelle Saison kommentiert er wie folgt: „Wir haben uns die Saison natürlich anders vorgestellt. Aber nun müssen wir den Abstiegskampf annehmen und die Serie zu einem guten Ende führen.“ Und dabei wirkt er geduldig. Das sagte er auch schon in einem Interview 2014 zu torwart.de über seinen Charakter: „Man darf die Geduld nicht verlieren und muss immer an sich glauben.“ Und 2015 sagte er einmal: „Unsere Aufgabe ist es, unser Bestes zu geben. Auf andere Entscheidungen haben wir ohnehin keinen Einfluss. Wenn du nicht gerade so vor Selbstbewusstsein strotzt, kannst du so ein positives Gefühl nach Rückschlägen manchmal einfach nicht halten."

Infos zu Lukas Kruse:
  • Nationalität: Deutschland
  • Geburtstag: 09.07.1983
  • Geburtsort:Paderborn, Deutschland
  • Verein:SC Paderborn
  • Position: Torwart
  • Liga: 3. Bundesliga
  • Größe (cm):185
  • Bisherige Vereine als Spieler: FC Augsburg, Borussia Dortmund, SC Paderborn U19, Rot-Weiß Alfen, TSV Tudorf
  • Besonderes: Er wurde mit dem SC Paderborn Meister in der zweiten Liga und stieg in die erste Liga auf.

Kruse: „Bis zum letzten Spieltag hätten wir den Klassenerhalt schaffen können“

Dennoch wollen wir noch einmal zurückblicken auf die Zeit, die Kruse in der Bundesliga verbracht hat. Wir fragen, was daran bei ihm in der Erinnerung hängen geblieben ist: „Es war eine sehr schöne Zeit, mit tollen Gegnern, vollen Stadien und herausragender Atmosphäre. Das Bundesliga-Jahr möchte ich nicht missen.“ Als wir ihn nach konkreten Geschichten fragen, kommt er relativ schnell zu einer Aussage: „Die eigentliche Anekdote war unser Aufstieg. Damit hatte wohl niemand gerechnet, und bis zum letzten Spieltag hätten wir den Klassenerhalt schaffen können.“ Die Unterschiede zwischen den Klassen beschreibt er wie folgt: “Natürlich ist die individuelle Klasse in der Bundesliga und auch in der 2. Bundesliga höher. In unserer aktuellen Spielklasse kommt es viel auf die Kampfkraft an.“ Und Paderborn ist für den Keeper ja ohnehin etwas Besonderes: „Beim SCP habe ich ja schon in meiner Jugend gespielt. Paderborn ist meine Heimat, hier fühle ich mich sehr wohl.“

Ganz am Ende schauen wir gemeinsam mit ihm voraus. Hat er denn alles erlebt, was er erleben wollte? Kruse zu torwart.de: „Bundesliga am Standort Paderborn und meine beiden Stationen in Dortmund und Augsburg waren echte Highlights. Insgesamt kann ich mit meiner Karriere absolut zufrieden sein.“ Und gibt zu, dass er sich bereits Gedanken über seine Karriere nach der Karriere gemacht hat: „Aber natürlich. Bereits seit einiger Zeit studiere ich Sportbusiness Management und bereite mich auf die Zeit nach meiner aktiven Karriere vor.“

© 1999-2017 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben