Das Torwart- und Fußballportal
  TORWART.DE ONLINE-SHOP Torwarthandschuhe von adidas, Reusch, Uhlsport, NIKE, Puma, Jako, Derbystar, Sells, Selsport, McDavid, Under Armour, HO Soccer, Lotto!
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
torwart.de-Shop:Torwarthandschuhe, Torwartausrüstung
 




Home > Magazin > Magazin-kompakt 16/17 > 2.Bundesliga > TORWART-Award

"kompakt" bei torwart.de

TORWART-Award 2.Liga: Thorsten Kirschbaum (Nürnberg) mit aller Routine

von T.Schlitzke


T. Kirschbaum (Foto: Firo)

Nicht ganz überraschend hat Thorsten Kirschbaum beim TORWART-Award der 2.Liga seine Nase zur Hinrunde vorne. Der 29-jährige Routinier kennt mittlerweile alle Facetten des Geschäfts und hat sich beim 1.FC Nürnberg zum absoluten Führungsspieler entwickelt.

Thorsten Kirschbaum hat viele Stationen in seiner Laufbahn hinter sich. Richtig sesshaft wurde er aber noch nicht. Der Keeper begann seine Karriere beim TSV Obernzenn. Von 1999 bis 2004 spielte er erstmals für den 1. FC Nürnberg. Zur Saison 2004/05 wechselte er zur TSG 1899 Hoffenheim. Den großen Durchbruch schaffte er dort aber nicht. Im Januar 2009 wechselte er zum FC Vaduz, blieb dort aber nur ein halbes Jahr. Zur Saison 2010/11 wechselte Kirschbaum als neue Nummer eins zum Zweitligisten Energie Cottbus, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Das war auch Kirschbaums konstanteste Zeit und in den drei Jahren fiel sein Name in den diversen Notizbüchern der BL-Klubs. Sein Traum von der Bundesliga erfüllte sich dann beim VfB Stuttgart. Dort traf er aber auf Sven Ullreich und musste erst einmal in die 2.Reihe gehen. Die zwei Jahre beim VfB waren geprägt von vielen Auf’s und Ab’s und vielen Problemen auf und neben dem Platz innerhalb des Vereins. In seiner zweiten Saison wurde Kirschbaum kurzzeitig Nummer eins, doch im unruhigen VfB Umfeld konnte er sich nicht lange behaupten.

Daher ging der Weg des Keepers zurück seinen Wurzeln, den 1.FC Nürnberg. Doch auch bei diesem Klub gab es einiges an Unruhe: Sein Start beim 1. FC Nürnberg verlief alles andere als nach Maß. In seinem ersten Pflichtspiel für den Verein gab es eine 3:6-Niederlage gegen den SC Freiburg. Generell war die erste Saison zum Vergessen für ihn. Insgesamt bestritt Kirchbaum in der Hinrunde der Saison 2015/16 12 Spiele für den Club, wurde jedoch in der Rückrunde nicht mehr eingesetzt, auch nicht, als Raphael Schäfer sich verletzt hatte. Im Sommer wurden offen über einen Abschied des Torwarts sogar spekuliert.

Von den Fans sogar zum "Cluberer der Hinrunde" gewählt

Doch Kirschbaum war schon immer einer, den seine Trainer als einen, „der nie aufgibt“ bezeichneten. Er bekam das Vertrauen im Sommer und wurde Dank konstant guter Leistungen, u. a. hielt er mehrere Strafstöße, von den Fans sogar zum "Cluberer der Hinrunde" gewählt. Und auch die Leser und die Redaktion von torwart.de erkannten das an und wählten den Torwart auf Platz eins zur Hinrunde!

Bester Torwart in der 2. Bundesliga der Saison 2016/17 - Hinrunde

© 1999-2017 torwart.de - Impressum
TIP A FRIEND _Seite empfehlen SITEMAP TORWART.DE _Sitemap _Druckansicht _oben